hillus_NewTom_VGi_evo_10_FOV

Bis zu zehn field-of-view (FOV)

Mit bis zu zehn FOV (Field of View) und einem maximalen Aufnahmeareal von 24 cm x 19 cm (d x h) bei einer Auflösung von bis zu 300 µm, liefert das NewTom VGi evo Ihnen umfassendste Informationen für jede Diagnostik und Planungssituation. Von zahnmedizinischer Implantologie über MKG-Chirurgie, Oralchirurgie, HNO-Heilkunde bis hin zu plastischer Chirurgie und Schlafapnoe reicht das Anwendungsfeld.

hillus_NewTom_VGi_evo_FOV_24x19_16x16_15x12

Mit den größeren FOVs kann der Fachmann mit einem einzigen Scanvorgang anatomischen Regionen des Gesichtsbereichs anzeigen. Diese FOVs finden hauptsächlich in der Kieferorthopädie und in der orthognathen und maxillofazialen Chirurgie Anwendung.

hillus_NewTom_VGi_evo_FOV_15x5_10x10_10x5_12x8

Die mittleren FOVs eignen sich speziell für die HNO-Diagnostik, TMG-Untersuchungen, die Begutachtung des kompletten Gebisses und für die Implantatplanung.

hillus_NewTom_VGi_evo_FOV_8x8_8x5_5x5

Die Anwendung kleinerer FOVs bietet sich vorwiegend für Untersuchungen im der HNO-Diagnostik, der Endodontie, der Parodontologie und der Implantologie die vom Behandler für spezifisch ausgewählte Regionen vorgenommen werden. Durch die niedrigen Maße werden die Genauigkeit und die Auflösung der Bilder, Diagnose all dieser Pathologien herangezogen werden und in deren Zusammenhang eine Erkennung kleinster Details ausschlaggebend ist, drastisch gesteigert.